Erfolgsfaktoren für Implantate in der ästhetischen Zone

Wurde früher wesentlich auf eine hohe Über­ lebensrate der Implantate geachtet, verschiebt sich der Fokus mittlerweile auf die Ästhetik. Objektivierbare Kriterien wie der „Pink Esthetic Score“ wurden zur Beurteilung der Weich­ gewebe erarbeitet.1 Viele Konzepte beschreiben adäquate Verfahren zur Augmentation von Hart­ und Weichgewebe, modi zierte Schnittführungen und fortschrittliche Nahttechniken. Jedoch basieren sie auf dem Prinzip der Geweberekonstruktion nach Gewebeverlust. Im folgenden Fall­ beispiel wird der Ansatz der Prävention von Gewebeverlust verfolgt.

Download Fachartikel